Die richtigen Arbeitshosen zum Anpacken

In Kooperation mit den besten Shops

Übersichtlicher Preisvergleich für Dich

Echte Reviews von Käufern

Arbeitshosen für verschiedene Aufgaben

Arbeitshosen – Test und Vergleich

Lese hier worauf es beim Kauf von Arbeitshosen ankommt – Produktvergleiche und Tests

Du suchst Arbeitshosen für Deine Arbeit oder Projekt? Hier bist du genau richtig. Diese Seite wird Dich mit allen Infos rund um Arbeitshosen füttern, damit du am Ende die richtigen Arbeitshosen für Dein Vorhaben kaufst.

Im Folgenden findest Du für einen schnellen Überblick über die Top 5 Arbeitshosen. Falls du mehr Informationen benötigst, um eine Kaufentscheidung zu treffen, scrolle einfach weiter. Mit Hilfe des Inhaltsverzeichnisses hast du einen guten Überblick und kannst direkt zu Deinen Interessensfeldern springen.

Top 5 Super „Schnitt“ Preis/Leistung Der Bestseller Gut und einfach Profihose

Stihl Arbeitshose Schnittschutzhose

Modell Stihl Schnittschutzhose
„Function Universal“
TMG® STYLE Bundhose

Uvex Tune-up

Qualitex Arbeits-Latzhose BW 270 Engelbert Strauss Bundhose e.s.motion 2020
Preis* unter 90 Euro unter 35 Euro unter 50 Euro unter 25 Euro unter 90 Euro
Kundenbewertung
4,5

4,4


4,2

4,4

4,6
Polyester/Baumwolle Anteil [%] 65/35 50/50 65/35 0/100 65/35
Dichte [g/m²] n. a. 320 245 270 245
Kniepartien aus Cordura ✔️ ✔️ ✔️
Kniepolstertaschen ✔️ ✔️ ✔️
Dehnbarer Bund ✔️ ✔️ ✔️
Belüftungsschlitze ✔️ ✔️

zum Shop

zum Shop

zum Shop

zum Shop

zum Shop

*Preisangabe für Standardgrößen – Preise können bei Sondergrößen leicht variieren. 

Inhaltsverzeichnis


1 Arten von Arbeitshosen


2 Anforderungen an Deine Hose


3 Feature/Eigenschaften


4 Standards und Normen


5 Materialien und Technologien


5.1 Teflon® und Masotex® (Schutz vor Wind und Wasser)


5.2 PyroPro® (Flammenhemmend)


5.3 Gladiator®, Kevlar® und Dyneema® (Robuste und reißfeste Fasern)


5.4 StretchAir® und StretchZone® (Tragekomfort)


6 Waschen und Pflegen von Arbeitshosen

Kaufberater

1 Arten von Arbeitshosen

Um Deine Auswahl einzugrenzen, entscheidest du dich zwischen den Arten von Arbeitshosen:

Latzhose

Bundhose

Arbeitshose von Uvex

Shorts

Wetterhose/ Winterhose

Bei Deiner Auswahl berücksichtigst Du die Anwendungen der Arbeitshose, die Umgebung und deine Präferenzen. Latzhosen bieten aufgrund der Träger einen guten Halt. Zudem sind sie für Dich sehr bequem, da sie keinen Bund haben und dadurch nicht einschneiden. Für Menschen mit größeren Bauchumfang bieten sie im Vergleich zur Bundhose eine größere Bewegungsfreiheit. Das zusätzliche Material am Bauch bietet mehr Schutz, z. B. vor Dreck, und ist oftmals zusätzlich mit einer großen Tasche versehen, die nützlich ist.

Die Bundhose ist aktuell modisch beliebter und lässt sich gut mit anderer Bekleidung kombinieren. Des Weiteren ist die Luftzirkulation bei der Bundhose im Vergleich zur Latzhose besser und Du kommst nicht so leicht ins Schwitzen.

Bei den Shorts, 3/4 Arbeitshosen und Wetterarbeitshosen sind die Randbedingungen für Deine Auswahl klar. Hier kombinierst Du die Funktionalität einer Arbeitshose mit dem Tragekomfort/Schutz vor dem entsprechenden Wetter.

2 Die Anforderungen an Deine Arbeitshose

Der Einsatz von Arbeitshosen hat sich in vielen Berufen etabliert. Dabei werden die Hosen passend für die Aufgaben des Handwerks entwickelt. Mit den Hintergrundinfos der verschiedenen Merkmale kannst Du deine Auswahl weiter eingrenzen und beim Kauf auch potentiell zukünftige Projekte/Aufgaben berücksichtigen.

Arbeiten im Haus oder Garten sind vielfältig. Hier wirst Du oft Deine Körperhaltung ändern. Mal wirst du z. B. kniend Parkett verlegen oder auf der Leiter stehend Dübel in die Wand jagen. Daher eignet sich eine Arbeitshose mit variablem Bund, die jede Bewegung zulässt. Zudem sollte die Hose viele Taschen besitzen, in denen das benötigte Werkzeug verstaut werden kann. Eine Hose mit Verstärkungen im Kniebereich erspart Dir den Ärger einer typisch am Knie gerissenen Stoffhose. Des Weiteren erleichtern Dir Kniepolstertaschen, in denen Du Einlagen legen kannst, kniende Tätigkeiten immens.

Für Waldarbeiten, die auch die Benutzung einer Kettensäge einschließt, solltest Du eine Schnittschutzhose wählen. Damit Du auch eine echte Hose mit Schnittschutzfunktion kaufst, achte auf die Schutzklasse (1, 2 oder 3). Je höher die Klasse, desto höher der Schutz. Eine Schnittschutzhose der Schutzklasse 1 schützt bei Kettensägen mit einer Kettengeschwindigkeit bis zu 20 m/s. Zusätzlich sollte die Hose wasserabweisend und pflegeleicht sein. Durch das Arbeiten im Wald landen Dreck und Harz auf der Hose, das durch Waschen leicht zu entfernen sein sollte. Das folgende Video erklärt sehr anschaulich die Funktion des Schnittschutzes (ab Minute 2:40).

 

https://www.youtube.com/watch?v=ZNlIZOZ__DM

Wenn Deine Sichtbarkeit bei der Arbeit wichtig ist, gibt es Arbeitshosen mit Reflektorstreifen und auffälligen Farben. Diese Art von Hosen werden oft bei Straßenarbeiten eingesetzt. Zudem müssen sie vor Schmutz schützen und wasserabweisend sein. Bei Malerhosen solltest Du vor allem auf tiefe Taschen achten. Diese sorgen dafür das aufbewahrtes Werkzeug beim Strecken und Bücken nicht rausfallen und Dein Werk zunichte machen.

3 Feature/Eigenschaften einer Arbeitshose

Die Verstärkung der Hose erhöht die Lebensdauer. Dabei wird das Material an oft beanspruchten Stellen unterstützt, beispielsweise mit zwei oder dreifach Nähten. Eine weitere Form der Verstärkung wird mit dem Einsatz von robustem Materialgemisch erzielt. Eine bekannte Stoffmarke ist CORDURA®. Das sehr robuste und abriebfeste Nylon wird häufig für die Herstellung von Arbeitshosen eingesetzt. Durch die texturierte und damit raue Oberfläche fühlt sich der Stoff angenehm an. Zudem wird das Nylon wasserabweisend und schnell trocknend gewickelt.

Arbeitshose mit Cordura
Cordura verstärkte Hose

Genügend Stauraum in Form von Taschen ist essentiell für die Funktionalität einer Arbeitshose. Üblicherweise sind die Hosen mit Schub-, Cargo- und Zollstocktaschen versehen. Es gibt Hosen mit Taschen, die für bestimmte Tätigkeiten entwickelt sind. Die Taschen der Hosen sind so gestaltet, dass das aufbewahrte Werkzeug bei typischen Bewegungsabläufen nicht im Weg ist und rausfallen kann. Beispielsweise haben solche Hosen tiefer ausgelegte Taschen. 

Manche Arbeitshosen bieten Werkzeughalter, die Du bei Bedarf aus den Schubtaschen raushängen oder bei Nichtgebrauch in den Taschen verstecken kannst. Sollte ein Schraubendreher Dein stetiger Begleiter sein, achte beim Kauf auf Taschen, die von Innen verstärkt sind. Dadurch können Spitze oder Scharfe Werkzeuge Dir und Deiner Arbeitshose keinen Schaden verursachen. 

Besonders praktisch sind Taschen mit Klettverschluss, die Du mit einer Griffschlaufe öffnen kannst. Bei dieser Verschlussart hast Du immer eine Hand für andere Arbeiten frei, da das Öffnen und Schließen mit Deiner anderen Hand möglich ist. Taschen mit Reißverschluss unter liegen früher oder später einem Verschleiß. Dies merkst Du, wenn der Reißverschluss klemmt oder Du ihn nicht mehr so leicht bewegen kannst. 

Wenn Du viele Tätigkeiten kniend ausführen musst, achte darauf, dass Deine Arbeitshose Knietaschen besitzt. In diese kannst du Kniepolster hineinlegen, die Deine Knie schützen und das Arbeiten angenehmer machen.

Cargotasche Arbeitshose
Cargotaschen
Zollstocktasche Arbeitshose
Zollstocktasche
Kniepolstertasche Arbeitshose
Kniepolstertasche

Solltest Du dich für eine Bundhose entscheiden, achte darauf, dass der Bund flexibel ist. Dadurch passt sich die Hose Deinen Arbeitsbewegungen an und ist Dir nicht im Weg. Ein sicherer Indikator für eine flexiblen Bund ist die Auflistung des Punktes „FLEXBELT®“ in der Produktbeschreibung. 

Flexibler Bund Arbeitshose
gestredgter Bund Arbeitshose

Weitere kleine, praktische Features sind breite Gürtelschlaufen mit Klett an Du eine Workertasche anhängen kannst. Einige Hosen bieten Lüftungsschlitze, die Du mit einem Reißverschluss Öffnen oder Schließen kannst. Dies bringt Dir die benötigte Abkühlung bei Deiner harten Arbeit!

Lüftungsschlitz geschlossen Hose
Lüftungsschlitz geschlossen Hose

4 Standards und Normen

Damit Du sichergehen kannst, dass Deine erwählte Arbeitshose Deinen Anforderungen entspricht, kannst du dich an Normen orientieren. Zu Deiner besseren Übersicht sind im folgenden die Schutzfunktionen und Normen aufgelistet, die Arbeitskleidung erfüllen kann.

Warnschutzhose mit Cordura Verstärkung

Thermo Warnschutzhose nach EN ISO 20471

Warnschutz: Wenn Du Arbeitskleidung benötigst, die dich gut sichtbar macht, achte bei den Arbeitshosen darauf, dass sie die Anforderungen der EN ISO 20471 erfüllen. Diese teilt in drei Klassen die Mindestflächen von reflektierenden und fluoreszierenden Oberflächenmaterial ein. Hosen, die nach der Norm ausgelegt sind, sorgen dafür, dass du sowohl am Tag als auch bei Nacht gut sichtbar bist. Wenn du Autofahrer bist, bist du auch schon mit der EN ISO 20471 in Berührung gekommen. Schließlich ist es Pflicht eine Warnweste im Auto aufzubewahren, welche die Klasse 2 der Norm besitzt.

Wenn Du Deine Arbeit in einer kalten Umgebung durchführen musst, ist es von Vorteil Kleidung zu tragen, die nach EN 342 zertifiziert sind. Hosen nach EN 342 sind besonders wind- und wasserdicht. Die Norm versteht unter einer kalten Umgebung Temperaturen von -5 °C mit Wind- und Feuchtigkeitseinflüssen. Eine weitere Norm, die EN 343, stellt Anforderungen an Arbeitshosen bezüglich den Schutz vor Regen als auch die Eigenschaften den Schweiß von der Haut wegzuleiten. Arbeitskleidung, welche beide Normanforderungen erfüllen, sind ideal für „Draußenarbeiten“ im Herbst und Winter.

Helly Hansen Workwear Winterhose Arctic Pant (wasserdicht & isolierend) nach EN 342 &EN 343 

Uvex Protection Metal 8935 – Flammhemmende Bundhose (ISO 11611 & ISO 11612)

Wolfgang Mauser Multinorm Bundhose 

  • EN 1149-5
  • EN ISO 11611
  • EN ISO 11612
  • IEC 61482

Wenn Du Schweißarbeiten oder Dein Projekt Tätigkeiten beinhaltet, die große Hitze oder sogar offene Flammen einschließt, achte auf Hosen, die nach EN ISO 11611 (kurze Schweißarbeiten),  ISO 11612 (Schutz vor Hitze und Flammen) und EN ISO 14116 (Materialzusammensetzung zur Verringerung der Flammenausbreitung) zertifiziert sind.

Solltest Du potentiell bei Deiner Arbeit mit Metallspritzern oder einem Lichtbogen in Berührung kommen, muss Du dich mit Kleidung ausstatten, die nach IEC 61482 geprüft sind. Diese schützt dich vor der Hitze, den Effekten eines Lichtbogens und verhindert das Weiterbrennen des Hosenmaterials.  

Bei der Handhabung von Säuren (z. B. Öffnen der Autobatterie) oder anderen Chemikalien empfiehlt es sich eine Hose einzusetzen, die nach EN 13034 genormt ist. Bekleidung nach dem Standard sind bieten einen begrenzten Schutz vor Flüssigchemikalien. Wenn Deine Arbeitshose kontaminiert wurde, musst Du sie schnellstmöglich ausziehen. Des Weiteren muss Du beachten, dass Kleidung nach EN 13034 gegen kleine Mengen, wie z. B. Spritzern schützt.

Blaklader Multinorm Latzhose (u. a. EN 13034)

Wolfgang Mauser Flamm- und Chemikalienschutz TECHOMR01

Planam zertifizierte Kniepolster

Da kniehende Bewegungen oftmals zu den typischen Tätigkeiten im Hausbau oder Garten gehören, lohnt es sich eine Arbeitshose mit Knieschützer nach EN 14404 zu beschaffen. Diese Kniepolster bieten einen guten Schutz für Deine Knie. Zertifizierte Kniepolster wurden auf Stopdämpfung, Druckverteilung und Gewebewiderstand gegen das Eindringen von spitzen Gegenständen getestet. 

5 Materialien und Technologien

Mit den eingesetzten Materialien wird erreicht, dass die Arbeitshose komfortabel, stapazierfähig und reißfest ist. Grundmaterial ist Baumwolle mit Polyster. Dabei sorgt die Baumwolle für die Atmungsaktivität und Polyster für die Robustheit des Stoffes. Die Verteilung ist meistens 35 % Baumwolle und 65 % Polyester. Zusätzlich spielt die Dichte, oftmals angegeben in g/m², eine Rolle als Qualitätsmerkmal. Arbeitshosen besitzen eine Dichte von 240 g/m² bis zu 320 g/m². Je dichter der Stoff ist, desto höher ist die Schutzfunktion. Beispielsweise kann Schmutz in Form von Feinstaub weniger in eine dichte eindringen als in einer weniger dichte Hose. Auf der anderen Seite staut sich die Wärme mehr, je dichter die Hose ist. Darum sind in einigen Arbeitshosen Lüftungsschlitze (z. B. e.s. motion 2020) eingebaut, die Du bei Bedarf öffnen kannst. Schließlich muss Du auch beachten, dass eine dichtere Arbeitshose mehr wiegt, jedoch auch strapazierfähiger ist. Du solltest kurz in Dich gehen und überlegen, welche Vorteile für Dich wichtiger sind. Die eierlegende Wollmilchsau unter den Arbeitshosen existiert leider noch nicht.

Da Arbeitshosen für Privatgebrauch als auch in der Industrie weit verbreitet sind, haben Unternehmen im Laufe der Zeit Technologien entwickelt und patentiert, welche das Kleidungsstück Stück für Stück verbessert. Und wir profitieren davon. 

 

5.1 Teflon® und Masotex® (Schutz vor Wind und Wasser)

Der Kunststoff Polytetrafluorethylen, eher bekannt unter dem Markenname Teflon®, wird in Arbeitskleidung in Form von einer dünnen Membran eingesetzt. Durch den Stoff wird die Arbeitshose wasser– und winddicht. Ein weiterer Vorteil der Membran ist, dass er atmungsaktiv ist und dadurch Feuchtigkeit, z. B. Schweiß, nach Außen gibt. Eine weiterer Handelsname, der für den Schutz gegen Wind und Wasser steht, ist Mascotex®. Ein von innen laminierter und dadurch wasserdichter Stoff, der die Forderungen der EN 343 einhält.

Teflon® beschichtete Warnschutzhose

Planam Bundhose, Teflon®

Mascot Überziehhose, Mascotex®

Mascot Winterhose, Mascotex®

5.2 PyroPro® (Flammenhemmend)

Stoffe mit dem Markennamen PyroPro® sind antistatisch, flammenhemmend und bieten einen Schutz gegen Säure. 

Mascot Hose mit PyroPro® Technologie

Mascot Overall mit PyroPro® Technologie

5.3 Gladiator®, Kevlar® und Dyneema® (Robuste und reißfeste Fasern)

Verarbeitungsmethoden, die ermöglichen reißfeste Fasern (Dyneema®, Kevlar®) oder Oberflächenmaterialien (Gladiator®) herzustellen, werden auch bei Arbeitshosen angewandt. So können besonders verschleißfeste und schnitthemmende Partien an der Hose gefertigt werden, die wenig wiegen. 

Pfanner Schittschutzhose „Ventilation“ mit Dyneema®und Gladiator® Technologie

Pfanner Schnittschutzhose Kev-Extrem

Pfanner Gladiator Arbeitshose mit Kevlar® verstärkt

Pfanner Schnittschutzhose Klasse 1

5.4 StretchAir® und StretchZone® (Tragekomfort)

Um den vielen Bewegungsarten beim Arbeiten gerecht zu werden, werden elastische Einsätze in den Hosen eingearbeitet. Dadurch hast Du mehr Bewegungsfreiheit. Zudem wird auch die notwendige Atmungsaktivität des Stoffes beachtet. Das Schwitzen bei harter Arbeit ist normal. Daher werden Stoffe eingesetzt, welche die Feuchtigkeit von der Haut wegtransportieren und dadurch mehr Tragekomfort bieten.

Pfanner Arbeitshose mit StretchZone

Pfanner Warnschutzhose mit StretchAir

6 Waschen und Pflege von Arbeitshosen

Die Arbeitshosen lassen sich bei 30 ° C bis 60 °C waschen. Hierbei sind natürlich die Angaben des Herstellers zu beachten. Viele Arbeitshosen sind nach ISO EN 15797 zertifiziert. Hierbei wird die Arbeitshose in 8 verschiedenen Waschverfahren bei 75 °C bis 85 °C gewaschen und anschließend getrocknet. Im Anschluss wird die Hose auf Knicke, Einlaufverhalten, Farbe und Nahtkräuselung überprüft. Des Weiteren müssen auch die Eigenschaften der Kleidung, wie z. B. Flammenhemmung, beibehalten werden.

Oftmals sind die Arbeitshosen so stark verschmutzt, dass Du sie vorher einweichen solltest. Das gilt vor allem bei Ölflecken oder Verschmutzung durch Metallstaub. Hier wird Dir empfohlen die Hose in einer kleinen Wanne mit Sil Fleckensalz für mehrere Tage einzuweichen. Anschließend kann die Kleidung bei 60 °C in der Maschine gewaschen werden. Du wirst sehen, dass das Einweichwasser fast eine schwarze Farbe annimmt. Auf dem Grund der Wanne wird sich der Metallstaub ansammeln. Dieser könnte Deine Waschmaschine beschädigen. Ein weiterer Grund die Hose vorher einzuweichen und Dein Waschgerät zu schonen.

Ein weiterer, wichtiger Tipp: Kontrolliere die Taschen Deiner Arbeitshose bevor Du sie in die Waschmaschine legst. Kleines Werkzeug oder Nägel können auch deine Maschine beschädigen!